Wie Sie Demotivation in Motivation verwandeln
Auffenberg Telefon - Vertriebs- Training: Mehr Erfolg am Telefon

Aufbau eines positiven Mindsets - Dinge nochmal sauber reflektieren

Wir leben aktuell in einer Gesellschaft, in der wir häufig nur in richtig oder falsch denken (auch in der Neukundenakquise). Habe ich einen Verkaufserfolg, habe ich alles richtig gemacht. Bei einem Misserfolg, habe ich möglicherweise alles falsch gemacht? Speziell in der Neukundenakquise am Telefon werden Sie häufiger mit „Nein“ beziehungsweise mit „kein Interesse“ konfrontiert als mit einem „Ja, auf Ihren Anruf habe ich gewartet“. Aus diesem Grund haben viele Vertriebler eher das Gefühl, dass sie mehr falsch gemacht haben, als richtig. Dies ist allerdings ein Trugschluss! Das positive Denken unterscheidet den Anfänger vom Profi. Ein Profi weiß, dass Fehler notwendig sind, um an ihnen zu wachsen und sich zu entwickeln.

Große Errungenschaften benötigten viele tausende von Versuchen bis diese funktionierten

Dies bedeutet auch ein Tag an dem Sie keine Termine gemacht haben, ist genauso erfolgreich wie ein Tag an dem Sie viele Termine machen konnten. Entscheidend ist die Sichtweise.
Anstatt sich die Frage zu stellen "Was habe ich heute alles falsch gemacht?" stellen Sie sich doch als erstes Mal die Frage "Was habe ich heute alles richtig gemacht?"
Diese Punkte schreiben Sie sich auf! Jetzt stellen Sie sich die Frage: Welche Punkte kann ich verbessern, damit die Kunden in Zukunft JA sagen?

Beispiel Neukundenakquise Gespräch:

Kunden sagen nach meinem ersten Satz direkt: "Haben wir schon!"

Jetzt könnten Sie den ersten Satz verändern oder einfach den Einwand vorwegnehmen. Das sieht dann wie folgt aus:

Ihren „erster Satz“ schließen sie an mit: „Viele unsere Kunden sagen mir direkt zu Beginn „haben wir schon“ bis Sie gehört haben, dass es doch etwas ganz anderes ist und Sie dadurch deutlich mehr Vorteile haben."

Für die Optimierung der Gesprächseinleitung mussten Sie aber im Vorfeld erst Fehler machen, damit Sie sich im nachhinein weiterentwickeln können.

Also: Nicht falsch, sondern NOTWENDIG, um mehr Erfolg zu haben.
Neukundenakquise am Telefon - Wie Sie Demotivation in Motivation verwandeln können

Vier Schritte wie Sie in Zukunft über „Fehler“ denken sollten

1) ERFOLG LIEGT IM TUN: Sehen Sie Fehler als positive Rückmeldung für Ihr Tun an.

2) KEINE ANGST VOR VERÄNDERUNG:
Haben Sie keine Angst Dinge zu verändern. Nur weil Sie Dinge immer so gemacht haben, heißt es nicht, dass andere Dinge falsch sind oder nicht funktionieren. Seien Sie offen für Veränderungen.

3) DIE ERFOLGSTREPPE
Fehler sind notwendig, um mehr Erfolg zu haben. Nur wenn ich etwas tue, mache ich Fehler und verbessere meine Chance zukünftig mehr Erfolg zu haben.

4) WEITERENTWICKLUNG: Schaffen Sie sich ein Denkmuster an, wo Sie Fehler als Meilensteine sehen, die genau zur Ziellinie Ihrer Karriere führen.